Abnehmen

Nachdem ich es geschafft habe am Ende der Schwangerschaft 100 kg zu wiegen, steht für mich endgültig fest: Die Pfunde müssen endlich wieder runter!
Doch nur wie.. Denn ich bin ein absoluter Sportmuffel.
Am liebsten fahre ich Rad, doch das auch nur, weil man dabei sitzen kann..
Also muss eine Sportart her, die mir Spaß macht und auch effektiv ist.

Meine Suche nach der geeigneten Sportart begann bereits vor meiner Schwangerschaft, denn schon vorher hatte ich schon öfters den Plan abzunehmen und meine überflüssigen Pfunde los zu werden.
Bei meiner Suche fand ich leider nichts, was mich visuell genug ansprach, um zu denken: ‚Das sieht echt spaßig und auch effektiv zugleich aus‘, bis zu dem Tag, als ich mir das Facebookprofil einer alten Bekannten genauer ansah, wo ich herausfand, dass sie eine Jumping Fitness Trainerin geworden war.
Ich hatte diese Sportart schonmal im Fernsehen gesehen, jedoch vollkommen vergessen. Nach einem kurzen Chat mit ihr stand für mich seit diesem Tag fest: Wenn abnehmen, dann so!
Dieser Tag ist jedoch auch schon fast zwei Jahre her.. Und sie ist dort leider auch keine Trainerin mehr, ich hätte gerne die Kurse bei ihr genommen.
Trotzdem habe ich mich bereits dort angemeldet und auch den Ermäßigunsstatus für die Monatsbeiträge beantragt. Nach dem letzten Rückbildungstermin Ende April werde ich den ersten Kurs buchen und ich kann dir dann hoffentlich davon erzählen.

[UPDATE 20. März 2017]
Ich habe heute eine schlechte Nachricht von meiner Hebamme erhalten, denn der Rückbildungskurs wird erstmal nicht stattfinden, da es zu wenig Teilnehmer gab, nun wird gewartet, bis genug Anmeldungen stehen, um einen neuen Starttermin festzulegen.
Also verschiebt sich meine Abnehmplanung leider auf vorerst unbestimmte Zeit nach Hinten. 🙁

[UPDATE Juni 2017]
Ich habe die Rückbildung abgeschlossen. Doch mit der Annahme für eine Ausbildung bleibt mir gerade wenig Zeit, um mich um meine Sportplanungen zu kümmern, denn ich muss das Unmögliche möglich machen und in Berlin innerhalb von 2 Monaten (eigentlich nur einen Monat, da man ja auch noch Eingewöhnung hat) einen Kitaplatz zu finden.

[UPDATE August 2017]
Ein Kitaplatz ist gefunden und wir stecken nun mitten in der Eingewöhnung. Sobald die Ausbildung beginnt möchte ich mir die Kurse buchen.

[UPDATE September 2017]
Ich habe meinen ersten Jumping Fitness Kurs gehabt und auch schon ein paar nachgebucht. Dieser Sport macht mir wirklich ungelogen so dermaßen viel Spaß. Es ist zwar mega anstrengend, aber das vergisst man total, dadurch, dass der FUN-Faktor einfach so enorm hoch ist. Es ist nicht so wie bei normalem Sport, wo man sich teilweise denkt „Wozu mache ich das eigentlich?“ und „Warum quäle ich mich so?“. Diese Gedanken hatte ich dort nicht. Und die 50 Minuten Training sind so auch in Windeseile vorüber.

[UPDATE November 2017]
Auch wenn mir der Sport Spaß macht, er bleibt mal wieder auf der Strecke… 1. Schule, Nebenjob und Familie nehmen mir all meine Energie und Energiereserven. Zudem bin ich kein Mensch, der sich alleine aufraffen kann. 2. Ich brauche immer jemanden, der mich motiviert. Jede Woche da alleine beim Training aufzutauchen ist für mich also kein wirklich motivierendes Gefühl.

[UPDATE Dezember 2017]
Ich bin krank. Ich habe einen hartnäckigen Husten, der sich durch unbestimmbare Hustenattacken äußert, bei denen ich oft bis zum Erbrechen husten muss. Sämtliche Kurse wurden vorerst auf unbestimmte Zeit storniert.

[UPDATE Januar 2018]