Vitani

Ich erinnere mich noch gut daran, als meine damals beste Freundin und ich in der Grundschulzeit an Halloween um die Häuser zogen, um Süßigkeiten zu sammeln. Doch an ein Halloween erinnere ich mich ganz besonders, denn an dem Abend standen wir vor der Tür eines Klassenkameraden. Seine Familie hatte einen Hund, welcher kläffend in der Tür stand.
Da ich Angst vor Hunden hatte lief ich apathisch murmelnd: ‚Hunde die bellen beißen, Hunde die bellen beißen, Hunde die bellen beißen…‘ rückwärts die Treppen hinunter.
Dabei war das doch nur ein Goldie..

Einige Jahre später holte sich die Mutter meiner damals besten Freundin einen Schäferhund Mix aus dem Tierheim und ich musste von diesem Moment meine Angst überwinden, wenn ich meine Freundin weiterhin besuchen wollte. Ich musste lernen mit Hunden zurecht zu kommen, was auch bald gelang. Durch Reiko verlor ich meine Angst vor Hunden, Gott hab ihn selig.

Als mir mein Vater dann noch zum 16. Geburtstag einen Nintendo DS Lite mit dem Spiel Ninendogs schenkte, war für mich klar, sobald ich einmal in einer eigenen Wohnung leben würde, käme direkt ein Hund ins Haus! Ein Husky sollte es werden, ein Rüde namens Amöbe, denn bei Ninendogs hatte ich auch einen Husky Rüden namens Amöbe.

Im Sommer 2011 war es soweit. Ich bezog meine erste Wohnung und nachdem ich einige Monate brauchte, um mich auf eine Hunderasse festzulegen (denn mittlerweile war ich 20 Jahre alt und mir gefielen nun auch mehrere Rassen, wie Husky, Australian Shepherd, Border Collie), nahm ich Lendita mit, um mir einen Hund aus einer Anzeige anzusehen.
Ich habe mir gesagt, dass ich nicht den ersten Hund nehme, den ich sehe, aber tja, was soll ich sagen.. Ich bereue es bis heute kein Stück, dass ich sie noch am selben Tag mitgenommen habe, meine Vitani <3

Das erste Bild von uns

Portfolio:
Ava Pivot
Sophie Kietzmann
Matt Karwen
Ella Privorozky
Maria Schramm